Drucken
Kategorie: FHEM
Zugriffe: 23306

Auch auf einem Raspberry Pi lässt ich FHEM leicht installieren.

Zuerst sollten die benötigten Perl-Pakete installiert werden (manches davon (perl) ist vermutlich bereits installiert, aber das wird dpkg schon managen)

sudo apt-get install -f

sudo apt-get install perl libdevice-serialport-perl && sudo apt-get install libio-socket-ssl-perl && sudo apt-get install libwww-perl

 

Ein fertiges (Debian-) Image kann von der FHEM-Homepage geladen und installiert werden:

sudo wget http://fhem.de/fhem-5.5.deb && sudo dpkg -i fhem-5.5.deb

(wenn die Version 5.5 nicht mehr die Aktuellste ist, muss der Befehl entsprechend angepasst werden).

 

Anschliessend werden für alle Dateien unter /opt/fhem Schreibrechte eingeräumt

sudo chmod -R a+w /opt/fhem

und die Benutzer pi und fhem der Gruppe tty hinzugefügt (Zugriffsrechte auf Serial- und USB-Ports)

sudo usermod -aG tty pi && sudo usermod -aG tty fhem

 

Ab jetzt wird FHEM immer ausgeführt, auch nach einem Neustart.

Manuell kann man den Server mit sudo /etc/init.d/fhem start|stop|status steuern.

 

Kommentare (2)

Cancel or