Drucken
Kategorie: FHEM
Zugriffe: 13950

Der Umzug der produktiven FHEM-Installation von Fritz!Box auf Raspberry Pi ging so einfach, dass es fast nichts zu beschreiben gibt. Ich habe die Konfiguration (fhem.cfg, fhem.save), die Zertifikate, die Log-Dateien, meine Erweiterungen (99_myUtils.pm) und meine gplot-Dateien in die entsprechende Verzeichnisse kopiert, danach den USB-1wire-Controller umgesteckt, die absolute Pfade (zu den Log-Dateien in fhem.cfg) angepasst (jetzt sind sie alle relativ) - und schon lief der Server.

Danach habe ich meine Watchdog-Scripte etwas angepasst (vor allem kürzere Prüfzeiten) und Startscript (/etc/init.d/fhem) darauf eingestellt, den Watchdog mitzustarten bzw. zu beenden.

Alles läuft seit 2 Tagen stabil und die pgm2-Oberfläche reagiert wesentlich schneller ;-)

 

Kommentare (0)

Cancel or